Kletterparty

Kletterparty

Anmeldung als PDF-Download Kletterparty

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Hinterlasse einen Kommentar

Faschingsfeier

Am 25.02.2017 stieg unsere Faschingsfeier.
Der Raum wurde im Vorfeld liebevoll von unseren Wölflingsleitern geschmückt. Auch eine selbst gebastelte Girlande war mit dabei.
Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls gesorgt. Dank Windbeutel,Kreppel und selbst gebackenen Muffins musste kein Gast hungern.
um 15 Uhr startete unsere Feier mit Musik und Tanz mit Konfetti und jeder Menge Luftballons. Außerdem gab es 2 Piniatas, die in kürzester Zeit von den Kindern zerschlagen wurden und ihre Süßigkeiten Preis gaben. Natürlich durften auch lustige Faschingsfotos nicht fehlen.
Um 17 Uhr war unsere nerrische Zeit auch schon wieder vorbei. Wir waren zwar nur eine kleine Runde, hatten aber dennoch riesen Spaß.

Wir würden uns freuen, dich bei unserem nächsten Pfadfinderaktionstag am 25.03. begrüßen zu dürfen. Weitere Infos hierzu folgen in Kürze.

Veröffentlicht unter Berichte | Hinterlasse einen Kommentar

Aktuelle Gruppenstunden

Die Pfadfinder und Rover treffen sich dienstags mit Jan-Patrick und Doro von 18:30 Uhr           bis 20 Uhr im Jugendkeller der Herz-Jesu-Gemeinde (Mathildenstraße 30a).

Komm doch einfach mal vorbei.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Weihnachtsfeier

Dieses Jahr wurde die Weihnachtsfeier von unseren Rovern vorbereitet. Alle Stufen waren ab 18:00 Uhr in den Jugendkeller eingeladen, Eltern, Geschwister und Freunde waren ebenfalls willkommen. Die Gruppen waren im Vorfeld aufgerufen worden, sich mit Aktionen oder Darbietungen zu beteiligen und diesem Aufruf sind die Wölflinge eifrig gefolgt. So haben sie zu Beginn der Weihnachtsfeier eine etwas andere Weihnachtsgeschichte aufgeführt. Nachdem der Applaus verebbt ist, wurde das von den Rovern vorbereitete „Buffet“ eröffnet. Auf den Tischen waren Teller mit Plätzchen (welche eine Woche vorher von den Kindern bei der Weihnachtsplätzchen-Backaktion gebacken worden waren), Würstchen, Laugengebäck mit Butter und Nüsse verteilt. Einen einzelnen Tisch zierte ein ganz besonderes Kunstwerk, eine Lilie bestehend aus Rohkost und Dip in Stufenfarben (Karotten, Gurken und rote Paprika, dazu blau eingefärbter Dip). Ein weiteres Kunstwerk fand sich in Form eines Riesen-Kekses, auf dem ebenfalls die Lilie zu bewundern war.

Während die Wölflinge damit beschäftigt waren Nüsse zu knacken und der Rest sich über die Plätzchen und Würstchen hermachte, kam ein ganz besonderer Gast auf seinem Schlitten – natürlich gezogen von Rentieren – in den Raum gefahren: der Nikolaus. Der Nikolaus wusste auch aller Hand über die Kinder und so rief er jedes einzelne zu sich und stellte es den übrigen Besuchern vor. So erfuhr man, das die Wölflinge sehr lebhaft waren, die Jupfi-Stufe gut durch den Jupfi vertreten war, sich jedoch dennoch nach Zuwach sehnte, die Pfadfinder-Stufe hin und wieder etwas besser besetzt sein könnte und die Rover zwar alle mit Leib und Seele Rover sind, aber auch sehr gerne in der Gruppenstunde mit ihrem Smartphone spielen. Auch die Leiter wurden nicht verschont, aber am Ende gab es für jeden ein kleines Geschenk. Selbstverständlich wurden auch die übrigen Kinder vom Nikolaus beschenkt, so das man überall in strahlende Gesichter blicken konnte.

Nachdem sich die Aufregung über den unerwarteten Besuch gelegt hatte, wurde zur Bilderschau aufgerufen. Dazu wurden Bilder über den Beamer an die Wand projiziert und von weihnachtlicher Musik untermalt. So konnte jeder noch einmal das vergangene Jahr Revue passieren lassen.

Im Anschluss an die Bilderschau versammelte sich die Leiterrunde in der Mitte des Raumes und rief Sue zu sich. Da Sue sich dazu entschieden hatte, nach über 10 Jahren aus der aktiven Arbeit in der DPSG und damit auch im Stamm auszusteigen, wir sie aber nicht einfach so gehen lassen wollten, hatte sich der Vorstand ein paar warme Worte zurechtgelegt und überreichte ihr als Abschiedsgeschenk und als Zeichen der Dankbarkeit für ihre tolle Arbeit im Stamm und im Verband einen personalisierten Bembel.

Danach ging es dann auch schon hoch in die Kirche, wo wir traditionell das Friedenslicht im Gottesdienst übergeben wollten. Nachdem der Pater die Kommunion gespendet hatte, zogen wir gemeinsam in die Kirche ein und das Friedenslicht wurde auf dem Altar abgestellt. Jan-Patrick sprach dann noch ein paar Worte zum Friedenslicht und zum diesjährigen Motto der Aktion und las der Gemeinde noch eine kleine Geschichte zum Thema Glauben vor. Nach dem Schlusssegen hatte dann jedes Mitglied der Gemeinde die Möglichkeit, eine Kerze an der Flamme aus Bethlehem zu entzünden und diese auch mit nach Hause zu nehmen.

Wieder im Jugendkeller angekommen gab es noch eine kurze Abschlussrunde in der noch einmal auf die neuen Gruppenstundenzeiten im kommenden Jahr hingewiesen und allen Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr gewünscht wurde.

Veröffentlicht unter Berichte | Hinterlasse einen Kommentar